Keine Mitschuld beim Helmverzicht

ADFC begrüßt Grundsatzurteil pro Rad 

Heute am 17. Juni 2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass einem Radfahrer ohne Helm nicht automatisch eine Mitschuld an den Folgen eines Unfalls angelastet werden kann. Damit hebt der BGH das umstrittene Urteil des Oberlandesgerichts Schleswig von Juni 2013 auf. Der ADFC hatte die Klägerin auf ihrem Rechtsweg unterstützt – und begrüßt die Entscheidung der Karlsruher Richter als Wiederherstellung der Rechtssicherheit.

 
Öffnet externen Link in neuem Fenstermehr zu „Bundesgerichtshof hebt umstrittenes Helmurteil auf“

© 2019 ADFC Gifhorn