Negatives Urteil zum Helm tragen

Der ADFC kritisiert ein Urteil des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts. Dieses hatte entschieden, dass Radfahrer ohne Helm beim Zusammenstoß mit einem Auto eine Mitschuld tragen, wenn der Helm bei einem Sturz Kopfverletzungen verhindert oder gemindert hätte. Man erwartet auch nicht, dass Autofahrer Helme tragen, damit das Verletzungsrisiko bei einem Unfall verringert wird. Hoffentlich wird das Urteil vom BVG zu Gunsten der Radfahrer entschieden.


Öffnet externen Link in neuem Fensterweiter lesen 

© 2021 ADFC Gifhorn