Aktionstag: Mehr Sicherheit für Radfahrer

Vergrößern durch Anklicken

Samstag, 14.06.2012

Die Gifhorner Polizei verzeichnet in ihrer Unfallstatistik eine vermehrte Beteiligung von Radfahrern mit teilweise erheblichen Verletzungen. Aus diesem Grund fand eine Informationsveranstaltung mit der Polizei, der Verkehrswacht und dem ADFC Gifhorn am 16. Juni von 9 bis 12 Uhr am Ceka-Brunnen statt, wo über die besonderen Verkehrsgefahren für Radler informiert wurde.
Der ADFC Gifhorn nutze diese Gelegenheit, um auch auf den Kreisverband Gifhorn weiter in der Öffentlichkeit aufmerksam zu machen, indem viele Informationen  zum Mitnehmen ausgelegt wurden.
Nach anfänglich doch sehr zaghafter Kontaktaufnahme durch die Bürger ist dann zu fort geschrittener Stunde ab 11 Uhr doch eine sehr stark frequentierte Besucherzahl zu verzeichnen gewesen, sowohl bei der Registrierung der Fahrräder bei der Polizei, als auch am Stand des ADFC. Überwiegend wurden dann viele Prospekte des ADFC verteilt, wobei auch intensive Gespräche zum Thema Sicherheit stattfanden.
Erfreulich ist auch, dass die örtliche Presse vor Ort jeweils die Polizei als auch den ADFC zu den anliegenden Themen befragt haben und ein Bericht veröffentlicht wird.
Ein großes Lob möchten wir an dieser Stelle auch an Herrn Preuß und seine Kollegen von der Polizei aussprechen, die viele Fragen sehr kompetent und sachgerecht beantwortet haben.
Wir hoffen, dass die positive Resonanz in Bezug des Fahrrades weiter anhält und sich nunmehr der eine oder andere doch nach den geltenden Bestimmungen verhält und die Unfallzahlen abnehmen.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Bilder    Leitet Herunterladen der Datei einBericht in der AZ  

 

© 2020 ADFC Gifhorn