Gifhorner Rundkurs

Vergrößern durch Anklicken

Sonntag, 19.10.2014

Bei „Kaiserwetter“ haben sich zu unserer letzten Tour in diesem Jahr 66 Radler eingefunden, um auf dem Gifhorner Rundkurs mit dabei zu sein. Pünktlich startete die große Gruppe in Richtung Neubokel und Wilsche. Entlang des Allerradweges ging es bis nach Müden, wo dann eine Besichtigung des
Öffnet externen Link in neuem FensterHeimatmuseums Müden“ vorgenommen werden konnte. Ausgeruht ging es weiter über Päse, Seershausen und dann entlang der Okerauen bis Hillerse. Das der ADFC eine recht hohe Priorität bei dem einen oder anderen hat, kann man auch daran erkennen, dass selbst der Helm mit Utensilien beklebt ist...
Man muss schon gute Nerven haben, wenn man mit so einer großen Gruppe eine Bundestraße überqueren will, die Autofahrer zeigten aber allesamt Verständnis dafür. Über Leiferde und Rötgesbüttel sind wir dann in Isenbüttel im „Öffnet externen Link in neuem FensterMeyers Hofcafe“ eingetroffen, wo wir uns den Kaffee und Kuchen schmecken ließen.
Wieder gab es viel zu lachen und sehr nette Gespräche untereinander und wir freuen uns schon auf die Treffen in den Wintermonaten.
An dieser Stelle bedankt sich der ADFC Gifhorn bei allen Beteiligten für die doch sehr große positive Resonanz bei den Radtouren.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterBildergalerie        Öffnet internen Link im aktuellen FensterDetaillierte Karte         Öffnet internen Link im aktuellen FensterGPS-Daten

 

© 2019 ADFC